Zum Hauptinhalt springen

Die Energiewende benötigt auch eine Energienetzwende

Die Zukunft braucht viel Energie, mehr denn je. Die klassischen Wechselstromnetze können die Energiewende nicht ermöglichen. Der dafür nötige Netzausbau ist kostspielig und braucht enorme Ressourcen. Wer grosse Photovoltaik-Flächen besitzt und diese voll ausnutzen möchte, wird irgendwann mit dem Thema kritischer Netzanschlüsse konfrontiert. Eigene DC-Netze, also auf Gleichstrombasis, können eine Lösung dieser Herausforderung darstellen.

Ob Sie nun Besitzer einer grossen Gewerbedachfläche sind, in der Planung eines ganzen Areals oder sich mit anderen zu einer ZEV zusammenschliessen wollen, ein eigenes DC-Netz ermöglicht die volle Nutzung Ihrer Photovoltaikleistung ohne teuren Netzausbau – und das auch noch viel energieeffizienter als mit Wechselstrom. 

Anwendungsmöglichkeiten

ZEV / Energie-Kommunen

Landwirtschaft

Supermärkte

Gewerbe-Betriebe

Quartiere & Areale

Sektor-Kopplungen

Data Center & Notstrom

Capacity Firming

Handicap AC-gekoppelter Systeme

Eine der grössten Herausforderungen in Bezug auf das zukünftige öffentliche AC-Netz steht uns allen noch bevor. Der Zubau an Photovoltaik bis 2050 ist gigantisch, um zusammen mit allen anderen Erneuerbaren Energien eine ausreichende Versorgungssicherheit zu gewährleisten: 50'000 MWp Photovoltaik müssten noch installiert werden. Diesen Energieüberschuss von Tausenden Megawatt ins öffentliche Stromnetz abzuführen, geht nicht. Das AC-Netz ist dafür nicht ausgelegt. Der notwendige Netzausbau, um diese „Energieflutwellen“ aufzunehmen, kostet ein Vermögen. Die Folge dieser zu geringen AC-Netzanschlussleistungen ist, dass Photovoltaikanlagen oder Energieverbraucher vom Netzanbieter abgeregelt oder zu kleine PV-Anlagen installiert werden. Denn, je grösser die Leistung der Photovoltaikanlage, des Batteriespeichers und der Ladestationen, desto grösser muss der AC-Netzanschluss ausgelegt werden, damit erhöhte Netzanschlussleistungen möglich sind, um gleichzeitige Zugriffe aufnehmen zu können. Zudem erfordern Überlast durch Strombezugsspitzen und Überproduktion durch unregelmässige Erneuerbare Energien ein immer komplexeres Energie- und Lastmanagement beim EVU. Das alles bedeutet, entweder einen gigantischen Energieverlust hinzunehmen oder das PV-Potenzial nicht auszuschöpfen.

Vorteile DC-gekoppelter Systeme

Mit einem DC-gekoppelten System kann das volle Potenzial einer Photovoltaikanlage genutzt werden, weil der produzierte DC-Strom innerhalb des DC-Netzes schon an seine Verbraucher weitergegeben, gespeichert und nur der Überschuss ins öffentliche Netz gespeist wird – und das Ganze mit geringen Umwandlungsverlusten. Insbesondere bei "übergrossen" Solaranlagen, die oftmals aufgrund der geringen Netzanschlussleistung keine Genehmigung für Ihre Anlagen bekommen oder mit enormen Zusatzkosten für den Netzausbau konfrontiert werden, ist eine DC-Lösung mit Direktverkauf des produzierten DC-Stroms an das näherliegende Umfeld eine sinnvolle Alternative. Dabei sind Anschlussbewilligungen beim EVU nicht mehr nötig, da mit dem vorhandenen Netzanschluss gearbeitet werden kann. Das ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten: Der PV-Anlagenbesitzer kann sein Potenzial voll ausschöpfen und das EVU muss sein AC-Netz nicht ausbauen und hat weniger Sorgen mit seinem Energiemanagement. Ein weiterer Vorteil eines DC-Microgrids ist, dass kein Energiemanagement notwendig ist, da die Leistung im DC-Link von den Teilnehmern automatisch geregelt wird. 

innovenergy - Industriespeicher für die Industrie mit Salzbatterie

DConnect©

DConnect© ist unsere Antwort auf Ihre Frage, wie eine grosse Überbauung energieeffizient und zukunftsgerecht gestaltet werden kann: eine DC-Netz-Lösung, die der Energiewende gerecht wird. 

salimax©

Der salimax© ist ein Salzbatteriespeichersystem für grosse Photovoltaik-Anlagen und entsprechende Speicherbedürfnisse. Einer DC-Salzbatterie mit integriertem DC/DC-Wandler (on bord) sorgt für sehr geringe Umwandlungsverluste.

Kleine Stromkunde

Die Geschichte wiederholt sich. Hatte Edison doch recht? Erfahren Sie mehr über Gleichstrom (DC) und Wechelstrom (AC) sowie die Geschichte und die Zukunft des Stroms.

15% mehr Energieeffizienz und Rentabilität durch DC-Netz

Die Energie vom Dach unserer Photovoltaikanlagen wird als Gleichstrom (DC) geliefert. Umwandlungsverluste nach Wechselstrom (AC) sind ein grosses Problem und verringern letztendlich unsere Renditen. Was wäre, wenn die Umwandlungsverluste geringer gehalten werden könnten? Lassen Sie uns das mal durchrechnen:

Fazit: Mit einem DC-Netz können die Umwandlungsverluste um die Hälfte verringert werden.

Energiesparende DC-Netze sind heute schon realisierbar.

In der Abbildung unten sehen Sie im oberen Bereich ein Beispiel für ein DC-Microgrid. Unter dem DC-Link existiert weiterhin das gewohnte AC-Netz mit seinen bisherigen Anschlüssen. Mit dem DConnect©-Konzept von innovenergy liefern wir einen Beitrag zur Energiewende – durch energieeffiziente DC-Netzlösungen und unseren ökologischen Salzbatteriespeichern salimax©.

Partner werden
mit ÖKO-Speichern
für Ihr Portfolio